ABSTIMMUNG: 2,5 Millionen Franken für Urner Therapiestelle

Das Heilpädagogische Zentrum Uri wird baulich erweitert. Das Stimmvolk genehmigt einen kantonalen Zustupf an den Neubau der Therapiestelle.

Drucken
Teilen
So soll der Neubau dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

So soll der Neubau dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

Der Kantonsbeitrag von 2,5 Millionen Franken wurde mit 9286 Ja- gegen 2447 Nein-Stimmen angenommen, wie der Kanton Uri mitteilt. Die Stimmbeteiligung lag bei 47,62 Prozent.

Die Therapien in den Bereichen Logopädie, Psychomotorik, heilpädagogische Früherziehung, Ergotherapie und Physiotherapie finden heute an drei getrennten Standorten statt. Eine behindertengerechte Infrastruktur fehlt an den drei Standorten in unterschiedlichem Ausmass. Die nicht optimalen Raumverhältnisse sollen durch einen Neubau in Altdorf mit Kosten von 10 Mio. Franken nachhaltig verbessert werden, wie es in der Abstimmunsbroschüre heisst.

red