Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ABSTIMMUNG: Bürglen spricht sich für 5,17 Millionen-Kredit aus

Die Bürgler Stimmberechtigten sagen Ja zur Sanierung des Oberstufenschulhauses, der Sporthalle und des Gemeindehauses. Im Winter soll mit den Arbeiten begonnen werden. Zudem wurde Philipp Zgraggen in den Gemeinderat gewählt.
Das Oberstufenschulhaus Schiesshausmatt in Bürglen muss dringend saniert werden. (Bild: Archiv UZ (Bürglen, 13. April 2016))

Das Oberstufenschulhaus Schiesshausmatt in Bürglen muss dringend saniert werden. (Bild: Archiv UZ (Bürglen, 13. April 2016))

Mit 1012 Ja zu 174 Nein wurde der Kredit von 5,17 Millionen Franken von den Bürgler Stimmberechtigten gutgeheissen. Somit wird das Oberstufenschulhaus Schiesshausmatt saniert. Dieses ist in die Jahre gekommen. Seit der Bauzeit in den Jahren 1976/77 wurde nur wenig renoviert.

Gleichzeitig werden auch Sanierungsmassnahmen an der Sporthalle sowie am Gemeindehaus vorgenommen. Die Sanierung kommt rund eine Million Franken teurer als angenommen. Eine vertiefte Überprüfung des Vorprojekts hat gezeigt, dass zusätzliche Massnahmen nötig sind, um die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen zu können. Konkret muss neu stellenweise ein Stahlfachwerk eingebaut werden, um die Erdbebensicherheit zu gewährleisten.

Im Winter soll mit der Sanierung begonnen werden. Die Bauarbeiten dauern ungefähr anderthalb Jahre.

Die Gemeinde wählte zudem Philipp Zgraggen mit 489 zu 91 Stimmen in den Gemeinderat. 236 Stimmzettel waren leer oder ungültig.

pz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.