ABSTIMMUNG: Das Gemeindehaus von Silenen kann nun saniert werden

Die Stimmbürger von Silenen mussten an der Urne über einen Kredit von 2,45 Millionen Franken für die Sanierung des Gemeindehauses befinden. Das Resultat fiel relativ deutlich aus.

Drucken
Teilen
Visualisierung der Sanierung des Gemeindehauses Silenen. (Bild: PD)

Visualisierung der Sanierung des Gemeindehauses Silenen. (Bild: PD)

Die Vorlage wurde am Sonntag mit 256 Ja-Stimmen und 108 Nein-Stimmen genehmigt. 

Das Gemeindehaus in Silenen wurde 1981 und 1982 erbaut. Es benötigt nun eine grössere Sanierung. Kommt hinzu, dass die Elektrospeicheröfen nicht mehr zeitgemäss und die Heizkörper mit Asbest bestückt sind. Deshalb soll das Haus eine Erdsondenheizung erhalten. Vorgesehen ist zudem wegen des Platzmangels eine Erweiterung der Gemeindeverwaltung im Erdgeschoss um 60 Quadratmeter gegen Süden. Die vier Wohnungen in den Obergeschossen sollen ebenfalls saniert und der Estrich zu zwei Dachwohnungen ausgebaut werden.

eb/bac