ABSTIMMUNG: Göschenen macht altes Hallenbad zu einem Theater

Die Göschener haben einem Kredit von 2,21 Millionen Franken zugestimmt. Das alte Hallenbad soll damit zu einem Theatersaal werden und vielfältige Veranstaltungen ermöglichen.

Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeinde Göschenen (Bild: Elias Bricker (6. Juli 2016))

Blick auf die Gemeinde Göschenen (Bild: Elias Bricker (6. Juli 2016))

Entstehen soll ein Mehrzweckraum, der für Theateraufführungen, die Fasnacht und andere Veranstaltungen genutzt werden kann. Der Entscheid fiel mit 132 Ja (81,99 Prozent) zu 29 Nein (18,01) äusserst deutlich aus. (Stimmbeteiligung: 52,9 Prozent)

Das Hallenbad wurde 1976 gebaut. 2014 war ein Kredit von 1,2 Millionen Franken für eine Teilsanierung zum Werterhalt des Gebäudetrakts genehmigt worden. Ab Frühjahr 2018 sollen nun die Sanierung der Fassade, der Fensterfront und des Innenausbaus in Angriff genommen werden. Bis dahin sind Planungsarbeiten notwendig. Voraussichtlich werden die Arbeiten im Spätherbst 2018 beendet.

Bruno Arnold

bruno.arnold@urnerzeitung.ch