ABSTIMMUNG: Ja zu 54 Millionen für den Hochwasserschutz

Der Kanton Uri soll gegen Hochwasser besser geschützt werden. Die Urnerinnen und Urner lassen sich dies 54 Millionen Franken kosten.

Drucken
Teilen
Der Urner Talboden wird mit dem Hochwasserschutzprogramm besser geschützt. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Der Urner Talboden wird mit dem Hochwasserschutzprogramm besser geschützt. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Das Urner Stimmvolk hat am Sonntag den Rahmenkredit von 54 Millionen Franken für das Hochwasserschutzprogramm mit 9553 gegen 1344 Stimmen angenommen.  Die Stimmbeteiligung lag bei 43 Prozent.

160 Millionen Franken will der Kanton Uri bis 2019 in die Umsetzung des Hochwasserschutzprogramms investieren. Davon entfallen 65 Millionen Franken auf gebundene Ausgaben. Sie betreffen den Unterhalt und die Sanierung von Gewässern und müssen nicht vom Volk beschlossen werden.

Die übrigen 95 Millionen Franken sind neue Ausgaben, die vom Volk beschlossen werden müssen und zum Teil bereits beschlossen wurden. Aus den früheren Hochwasserschutzprogrammen 1977 und 1987 verbleiben noch Kredite in der Höhe von knapp 41 Millionen Franken. Damit verbleiben 54,1 Millionen Franken an neuen Ausgaben für das Hochwasserschutzprogramm Uri, die nun bewilligt wurden. 

zim/bac