ABSTIMMUNG: Läden sollen in Uri länger offen sein

Die Regierung und auch die Mehrheit des Landrats wollen die Ladenöffnungs­zeiten liberalisieren.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Sollen die Urner Geschäfte länger offen bleiben? Am 29. November entscheiden die Stimmbürger. Sagen sie Ja zur Revision des Ladenschlussgesetzes, würden sich die folgenden wichtigsten Änderungen ergeben:

  • Die Verkaufsgeschäfte können von Montag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr (bisher: 18.30 Uhr) geöffnet sein.  
  • Vor Sonn- und Feiertagen müssen die Geschäfte spätestens um 18 Uhr (bisher: 17 Uhr) schliessen.  
  • Neu dürfen Geschäfte vier statt zwei Sonn- oder Feiertagsverkäufe pro Jahr durchführen.  
  • Diese sollen neu von der Volkswirtschaftsdirektion (bisher: Gemeinderat) bezeichnet werden.

SP und Grüne bekämpfen die Vorlage. Noch viel weiter als die Regierung hatte ursprünglich die Urner FDP gehen wollen. Bis 23 Uhr sollten die Geschäfte künftig offen bleiben können, war bei der parlamentarischen Beratung gefordert worden.

Bruno Arnold/Simon Schärer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.