Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Acht Männer mit ihrem Programm
zu Besuch in Altdorf

Die Brassformation «Unglaublech» hat sich als kreative Band bereits einen Namen gemacht. Mit dem sechsten Bühnenprogramm wagen sich die acht Berufsmusiker nun ans Thema Hochzeit und führen am 6. September in Altdorf die Premiere auf.
Die Bühnenformation «Unglaublech» tritt am 6. September mit ihrem neuen Programm in Altdorf auf. (Bild: PD)

Die Bühnenformation «Unglaublech» tritt am 6. September mit ihrem neuen Programm in Altdorf auf. (Bild: PD)

Die acht Berufsmusiker von «Unglaublech» haben es bereits angekündigt: Es steht ein grosser Schritt bevor. Da die Männer seit bald sieben Jahren gemeinsam durch Dick und Dünn gehen, haben Sie sich entschieden: Es wird geheiratet.

Im mittlerweile sechsten Bühnenprogramm, das auf den Titel «Unglaublech traut sich» hört, zeigt die Band nicht nur den üblichen Mut zur vielseitigen, irrwitzigen Programmgestaltung, sondern traut sich im wahrsten Sinne des Wortes. Die Musiker – allesamt im heiratsfähigen Alter – zelebrieren eine ganz eigene Art der Hochzeit, wie die Formation in einer Mitteilung schreibt. Die acht Männer laden das Publikum an diversen Orten in der Schweiz ein, mit ihnen zu feiern.

Acht Berufsmusiker, die selber komponieren

Zur Formation «Unglaublech» gehören acht Berufsmusiker aus der ganzen Schweiz, die sich zum Ziel gesetzt haben, den Spass, den sie mit ihren Instrumenten haben, mit dem Publikum zu teilen. Die Männer sind ausgestattet mit sieben Blechblasinstrumenten, zwei kleinen Holzstöckchen und einem Drumset. Aus dramaturgischen Gründen werde es aber auch feine Töne zu hören geben, heisst es in der Mitteilung weiter.

Im Rahmen der Hochzeitsfeierlichkeiten kommen wie gewohnt Kompositionen und Arrangements aus den Federn der Bandmitglieder zur Aufführung. Für «Unglaublech traut sich» haben aber gleich zwei junge Schweizer Komponisten Werke beigesteuert. Mit Fabian Küenzlis «Wheel of Time» und Simon Rucklis «Schrrruubstock» erwarten das Publikum laut Ankündigung unterhaltsame und spannende Werke, dargeboten in der gewohnt ungewohnten Manier von «Unglaublech».

Die Premiere findet in Altdorf statt

Die Band ist mit ihrem sechsten Programm «Unglaublech traut sich» am Donnerstag, 6. September, um 20 Uhr, in der Aula Hagen in Altdorf zu hören – es ist gleichzeitig die Premiere der Tour. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erhoben. Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause werden die Konzertbesucher von der Feldmusik Altdorf verpflegt.

Weitere Informationen zum neuen Bühnenprogramm der Brassformation «Unglaublech» finden Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.