Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Adventssonntag in Bürglen bringt viel Musik

Die Musikantenstubetä ging im Restaurant Adler in die 41. Runde. Bis um Mitternacht sorgten bekannte sowie spontan zusammengestellte Stubetä-Formationen für einen urchigen ersten Adventssonntag.
Franz Imholz

Am Sonntag, 2. Dezember, fand der Bürgler Musikantenhock satt. Bereits zum 41. Mal kam dieser musikalisch-kulturelle Anlass im Restaurant Adler in Bürglen zur Durchführung.

Das Traditionshaus im Tellendorf erfuhr in diesem Jahr eine aufwendige Restauration, welche aber den Charakter des Restaurants nicht veränderte. Marlis Bürgler und Klaus Herger übergaben dabei die Führung des «Adlers» in jüngere Hände. So übernahmen Cornelia und Stefan Imhof das Restaurant.

Begleitet von Walti Schuler am Klavier und Hans Arnold am Kontrabass heizen «Z`Petermariehansä» dem Restaurant Adler in Bürglen mit ordentlich viel Volksmusik ein. (Bild: Franz Imholz, Bürglen, 2. Dezember 2018)

Begleitet von Walti Schuler am Klavier und Hans Arnold am Kontrabass heizen «Z`Petermariehansä» dem Restaurant Adler in Bürglen mit ordentlich viel Volksmusik ein. (Bild: Franz Imholz, Bürglen, 2. Dezember 2018)

Vom Schüler bis zum Rentner musizieren 25 Formationen

Das Schwyzerörgeliduo Herger-Kempf aus Bürglen war in diesem Jahr zum ersten Mal für die Organisation der Musikveranstaltung verantwortlich. Von 14 Uhr bis gegen Mitternacht spielten bekannte Formationen sowie spontan zusammengestellte Stubetä-Formationen. Vom Schüler bis zum 85-jährigen Rentner waren alle Alterskategorien vertreten. So konnten Markus Kempf, Andreas Herger und Markus Arnold 25 Formationen mit insgesamt 48 Musikern ansagen. Als Highlight der 41. Bürgler Musikantenstubetä kann der Auftritt des einheimischen Hobby Chörli Bürglen bezeichnet werden.

Cornelia und Stefan Imhof, das junge Wirtepaar des traditionellen Volksmusikrestaurant Adler, verpflegten alle Musikanten unentgeltlich. Die nächste Ausgabe der «Bürgler Musikantenstubetä» vom ersten 1. Dezember 2019 wird wieder vom Schwyzerörgeliduo Herger-Kempf organisiert.

Stefan und Cornelia Imhof, die Pächter des Restaurants Adler, zusammen mit dem Schwyzerörgeliduo Herger-Kempf. (Bild: Franz Imholz, Bürglen, 2. Dezember 2018)

Stefan und Cornelia Imhof, die Pächter des Restaurants Adler, zusammen mit dem Schwyzerörgeliduo Herger-Kempf. (Bild: Franz Imholz, Bürglen, 2. Dezember 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.