Adventszeit im Vogelsang in Altdorf bietet viel Abwechslung

Das Kellertheater führt mit einem vielseitigen Programm durch die vorweihnachtliche Zeit.

Hören
Drucken
Teilen
Solo-Kabarettist Christoph Simon wird die Besucher zum Lachen bringen.

Solo-Kabarettist Christoph Simon wird die Besucher zum Lachen bringen.

Bild: Dominik Wunderli

(RIN) Im Kellertheater Vogelsang in Altdorf wird in den kommenden Adventstagen gelacht, gesungen und getanzt, bis die Sohlen glühen. Kinder sowie auch Erwachsene kommen dank des abwechslungsreichen Programms des Vogelsangs auf ihre Kosten.

Der Beginn macht Solo-Kabarettist Christoph Simon am 13. Dezember. Zum Stück: Er ist ein Vagabund, sie eine Karrierefrau. Er erhöht mit seiner Gitarre den Umgebungslärm, sie sitzt von der Liebe enttäuscht im Büro. Tränen tropfen auf den Laptop, was der Tastatur nicht gut tut. Also beschliesst er, ihr einen Mann zu finden: den Richtigen für fast alles. Das Stück ist eine romantische Komödie, die um 20 Uhr beginnt. Türöffnung ist um 19.30 Uhr.

Die kleinsten Kulturfans geniessen am 14. Dezember, 16 Uhr, mit der Kinderband Tischbombe ein neues, interaktives Songbook, vollgepackt mit einer Ladung Mitmach-Videoclips für die ganze Familie sowie den besten Tischbombe- und «Musigzwergli-Songs». Wie immer werden Nelly und die Liveband vor allem die ganz Kleinen zum Tanzen bringen, aber mit ihrem Tischbombe-Repertoire auch die Grossen begeistern.

Der Sommer zeigt sich, zumindest musikalisch

Die zehnköpfige Luzerner Reggae-Band Basement Roots bringt mit ihrer Single «Catch The Flow» den perfekten Soundtrack für ein erfrischendes Karibik-Feeling fernab von Jamaika. Nach einer EP und fast hundert Konzerten in der ganzen Schweiz folgte Mitte September das heiss erwartete Débutalbum von Basement Roots. Man darf sich am 14. Dezember ab 21.30 Uhr auf einen Mix aus Roots Reggae, Rocksteady, Ska und Dub freuen – und auf authentisch gespielten, jamaikanischen 60er- und 70er-Sound. Dubment komplementiert den Luzerner Abend in den Kellergewölben im Vogelsang. Verspieltheit trifft auf pure Basskraft oder Dubment. Drei Luzerner packen massenhaft «spacige» Effekte in ihren Sound und fabrizieren Grooves, die alles mitreissen, was nicht niet- und nagelfest ist. Türöffnung dieses Doppelkonzerts ist ab 21.30 Uhr.

Wenn draussen langsam die Schneeflocken tanzen, ist es ein Zeichen, dass die beliebte Weihnachtsdisco im Vogelsang vor der Tür steht. Am Samstag, 21. Dezember, wird ab 20.30 Uhr wieder ausgelassen getanzt, bis die Glocken bimmeln. Der Schneemann tanzt mit dem Zimtstern, das Christkind flirtet mit dem Esel an der Bar. Alles trifft sich im Vogelsang für die letzte grosse Sause des Jahres im alten Keller. Besinnlich kommt später, es wird noch mal ordentlich geschwitzt auf der Tanzfläche und dafür sorgt DJ Uni-t. 

Mehr Infos und Tickets gibt es unter: www.kiv.ch.