Fabio Affentranger wird neu die SVP Uri leiten

Der Altdorfer tritt die Nachfolge von Christian Arnold an. Im Kantonalvorstand nimmt zudem Claudia Brunner Einsitz. Die Bestätigungswahlen sind aufgrund der Coronakrise verschoben worden.

Hören
Drucken
Teilen
Fabio Affentranger übernimmt die Parteileitung der SVP Uri.

Fabio Affentranger übernimmt die Parteileitung der SVP Uri.

Bild: PD

(pd/MZ) Die Geschäftsleitung der SVP Uri hat aufgrund der aktuellen Situation und durch die Massnahmen des Bundes in Sachen Eindämmung des Coronavirus entschieden, die Generalversammlung vom 16. April abzusagen. Sobald möglich wird die Geschäftsleitung ein neues Datum festlegen, wie aus einer Mitteilung hervor geht.

An der Generalversammlung wäre geplant gewesen, eine neue Parteileitung zu wählen. Nach der Wahl von Christian Arnold in den Regierungsrat wird – wie geplant – Fabio Affentranger die Parteileitung ab dem 1. Mai übernehmen. Zusätzlich wird die neugewählte Landrätin von Altdorf, Claudia Brunner, im Kantonalvorstand Einsitz nehmen. Die Bestätigungswahlen des neuen Präsidenten und der Mitglieder im Kantonalvorstand erfolgt aufgrund der schwierigen Situation an der nächsten Generalversammlung, wie es in der Mitteilung der SVP Uri weiter heisst.

Einheimisches Gewerbe und Arbeitsplätze sichern

«In der Krise müssen wir zusammenstehen», heisst es in der Mitteilung der SVP. Die Partei bittet die Bevölkerung, das lokale Gewerbe und damit verbunden auch die Arbeitsplätze zu unterstützen. «Kaufen Sie – sobald wieder möglich – lokal ein.» Die Partei bedankt sich für das Zusammenstehen und den grossartigen Einsatz in dieser ungewöhnlich herausfordernden Zeit.