Alkoholisierter Lenker verursacht zwei Kollisionen

In der Nacht auf den 2. Dezember ist es in Bürglen zu einem Selbstunfall und anschliessend zu einer Streifkollision gekommen. Der 25-jährige Lenker war alkoholisiert unterwegs.

Drucken
Teilen

Um ca. 00:30 Uhr verursachte ein Mann im Dorf Bürglen mit seinem Auto eine Selbstkollision. Anschliessend setzte er die Fahrt auf der Klausenstrasse fort, wobei es zu einer Streifkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug mit Urner Kontrollschildern kam.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Lenker des Wagens mit Schwyzer Nummer auch dieses Mal die Fahrt fort. Im Flüelertunnel konnte der 25-Jährige durch die Kantonspolizei Uri angehalten kontrolliert werden.

Aufgrund der positiven Atemalkoholprobe wurde dem Lenker der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Der Mann musste anschliessend durch den Rettungsdienst Uri zur Überwachung ins Kantonspital überführt werden.

Zudem wird sich der Unfallverursacher vor der Staatsanwaltschaft des Kanton Uri zu verantworten haben. Bei den Kollisionen entstand ein Sachschaden von ca. 15'000 Franken. (pd/fmü)

Zwei Unfälle in Erstfeld und Seedorf

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben sich in Erstfeld und Seedorf zwei Unfälle ereignet. Personen wurden keine verletzt - ein Auto erlitt jedoch Totalschaden.