ALKOHOLVERKAUF: Urner Verkäuferin droht eine Busse

Eine 33-jährige Verkäuferin soll einem Jugendlichen in einem Tankstellenshop in Altdorf zwei Flaschen roten Wodka verkauft haben. Der Staatsanwalt ist von einem Verstoss gegen das Gastwirtschaftsgesetz überzeugt, das den Verkauf von Hochprozentigem an unter 18-Jährige verbietet.

Drucken
Teilen

Er fordert daher eine Busse von 300 Franken und die Übernahme der Verfahrenskosten. Anders sieht das der Verteidiger. Er verlangt Freispruch. Die Kosten sollen zu Lasten des Staats gehen. Für den Verteidiger sind Zweifel angebracht, ob die Darstellung der Jugendlichen richtig ist. Die damals noch nicht 18-Jährigen hätten hochprozentigen Alkohol konsumiert und seien nicht nur Opfer sondern auch Täter. 

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung