Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Alpen-Initiative ehrt Repair-Café mit einem Preis

Die Alpen-Initiative hat mit Hilfe einer Umfrage die schlimmsten und besten Betriebskonzepte für das Klima auserkoren. Den Schmähpreis Teufelsstein 2019 erhielt Swiss Air Deluxe. Die Organisation exportiert Alpenluft in einer Dose nach Asien.
Das Projekt Repair-Café wurde von der Alpen-Initiative ausgezeichnet. (Bild: Keystone, 28. September 2019)

Das Projekt Repair-Café wurde von der Alpen-Initiative ausgezeichnet. (Bild: Keystone, 28. September 2019)

(pz) Verleihung Swiss Air Deluxe ist der Preisträger des Schmähpreises Teufelssteins 2019. Von den vorgeschlagenen Kandidaten ist für die Sympathisanten der Alpen-Initiative die Alpenluft in der Dose und deren Export das absurdeste Produkt. Die Dose wird bis nach Asien verfrachtet – ein Transport von über 20'000 Kilometern, der Unmengen an Treibhausgasemissionen verursacht. Den Bergkristall erhält die Allianz der Konsumentenschutzorganisationen für das Projekt Repair-Café.

«Schon die Idee, Alpenluft als Konsumgut anzubieten, hat uns schockiert. Die Spraydose beinhaltet schliesslich nur Luft. Sie dann noch in alle Welt zu exportieren, verursacht absolut unnötige CO2-Emissionen», sagte Jon Pult, Präsident der Alpen-Initiative, gestern Morgen in Zürich in Anwesenheit des Geschäftsführers von Swiss Air Deluxe, Markus Klinkmüller. Die Alpen-Initiative prangert Transporte an, die das Transportwachstum steigern und zur Klimaerhitzung beitragen. Neben Swiss Air Deluxe waren zwei weitere Kandidaten für den Schmähpreis nominiert: Voss, das Wasser aus Norwegen, das unter anderem in der Migros verkauft wird, sowie der pseudo-italienische Schinken Gusto Italiano aus dem Angebot von Aldi. Über 7200 Personen nahmen an der Online-Abstimmung von Mitte August bis Mitte September teil.

Markus Klinkmueller, Geschäftsführer von Swiss Air Deluxe, wurde von der Alpen-Initiative mit dem Schmähpreis Teufelsstein ausgezeichnet. (Laura Zimmermann/Keystone, 2. Oktober 2019)

Markus Klinkmueller, Geschäftsführer von Swiss Air Deluxe, wurde von der Alpen-Initiative mit dem Schmähpreis Teufelsstein ausgezeichnet. (Laura Zimmermann/Keystone, 2. Oktober 2019)

Repair-Café bietet gratis Reparaturservice

Für den Bergkristall 2019 wählte das Publikum das Projekt Repair-Café, einen kostenlosen Reparaturservice, von drei Konsumentenschutzorganisationen. «Reparieren statt wegwerfen und neu kaufen ist ein ausgezeichneter Weg, um Produkte länger zu benutzen und Transporte und Abfall zu vermeiden. Das schont unsere Umwelt», freute sich Regula Rytz, Vorstandsmitglied der Alpen-Initiative. Die Fischzucht Basis 57 in Erstfeld, welche warmes Bergwasser als Ressource nutzt, und die Wiederansiedlung der Malzproduktion des Genfer Bauernkreises für ein regionales Bier, waren die anderen beiden Kandidaten für den Bergkristall.

«Mit den Auszeichnungen will die Alpen-Initiative Unternehmen ermutigen, ihre Methoden zu überdenken und unnötige Transporte zu vermeiden. Um die CO2-Emissionen auch im Güterverkehr reduzieren zu können, müssen wir weniger und umweltschonender transportieren», schloss Jon Pult ab.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.