Alpen Initiative nominiert Urner Gastroprojekt für sinnvolle Transportpraxis

Das Publikum wählt aus mehreren Nominierten, wer auf die absurdeste und wer auf die sinnvollste Transportpraxis setzt.

Drucken
Teilen
Die Alpen-Initiative verleiht den Schmähpreis «Teufelsstein» sowie das positive Pendant dazu, den «Bergkristall».

Die Alpen-Initiative verleiht den Schmähpreis «Teufelsstein» sowie das positive Pendant dazu, den «Bergkristall».

Bild: PD

(RIN) Die diesjährigen Kandidaten für den von der Alpen-Initiative verliehenen Schmähpreis «Teufelsstein» sowie für das positive Pendant, den «Bergkristall», stehen fest. Das Publikum kann wählen, welcher Akteur auf die absurdeste und welcher auf die sinnvollste Transportpraxis setzt. Für den «Bergkristall» sind nebst «Live Track» und «Urban Logistics» auch das Urner Projekt «Kulinarischer Herbst» nominiert. In Zusammenarbeit mit den Gastroverbänden Glarus und Uri dürfen Betriebe Gerichte, die zu mindestens 60 Prozent aus regionalen Zutaten bestehen, speziell auszeichnen.

Nominiert für den Schmähpreis «Teufelsstein» ist die Migros, die Gurken aus Vietnam im Sortiment hat, Coop mit Granatapfelkernen aus Peru und Manor mit dem Wasser «Berg» aus grönländischem Gletschereis.

Alle Nominierten und die Abstimmung findet man unter: www.alpeninitiative.ch/vote.