Interview
Naturschutz, Abwanderung, Verkehr: Historiker durchleuchtet Politik der Alpen

Seit über 100 Jahren versucht die Politik, die Alpen zu schützen. Der Urner Historiker Romed Aschwanden hat nun zu diesem Thema seine Doktorarbeit herausgegeben. Das Resultat erscheint nun als Buch.

Florian Arnold
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Alpen sind mehr als Kuhweiden, Postkartenidylle und enge Passstrassen. Seit gut hundert Jahren werden sie auch immer wieder zum Politikum. Der Urner Historiker Romed Aschwanden hat sich in seiner Doktorarbeit mit diesem Aspekt der Alpen auseinandergesetzt. Nun ist die Arbeit in Buchform erschienen. Darüber hinaus leitet der 32-Jährige das Institut Kulturen der Alpen in Altdorf. Im Interview sprich Romed Aschwanden über den Schutz des europäischen Gebirges und wie dieses Politikern zu Karrieren verhalf.