ALTDORF: Auf angekündigten Lottogewinn reingefallen

Ein Urner hatte von einer Lotterie eine Benachrichtigung erhalten, er habe 600'000 Euro gewonnen. Bedingung war, dass er einen Betrag an ein bestimmtes Konto überweist.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Keystone)

(Symbolbild Keystone)

Am Mittwoch meldete sich bei der Kantonspolizei Uri ein 62-jähriger Urner und erklärte, er habe im Juni von einer «Loteria Primitiva» eine Gewinnbenachrichtigung erhalten, heisst es in einer Medienmitteilung. Darin sei er aufgefordert worden seine Bankverbindungen anzugeben und die Kopie seiner ID-Karte und einen Geldbetrag zu überweisen. Da ihm im Gegenzug ein Lotteriegewinn von über 600'000 Euro versprochen worden sei, habe er dies gemacht. In der Zwischenzeit sei von ihm erneut eine Geldsumme gefordert worden. Dies habe ihn nun veranlasst, sich bei der Polizei zu melden.

Die Kantonspolizei Uri warnt vor diesen falschen Lotteriegewinnen und gibt folgende
Tipps:

? Geben Sie unter keinen Umständen Kontoverbindungen weiter 

? Ignorieren Sie solche Briefe, Faxe oder E-Mails

ana