ALTDORF: Bus touchiert Brunnen und kracht in Auto

Am Montag wurde mitten in Altdorf der Alptraum eines jeden Buspassagiers wahr: Der Fahrer eines besetzten Linienbusses konnte nicht mehr bremsen.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild Kapo Uri)

Die Unfallstelle. (Bild Kapo Uri)

Nachdem der Buschauffeur auf dem Rathausplatz kurz nach 16 Uhr Passagiere eingeladen hatte, beabsichtigte er Richtung Tellsgasse zu fahren. Auf dieser Fahrt konnte der Fahrer aus bisher unbekannten Gründen den Bus nicht mehr abbremsen und streifte ein stillstehendes Fahrzeug auf dem Rathausplatz sowie den Dorfbrunnen. Anschliessend bog er nach rechts ab in die anliegende Tellsgasse, geriet über die Fahrbahnhälfte und fuhr frontal in einen anderen stillstehenden Personenwagen. Danach konnte der Chauffeur seinen Bus anhalten. Durch die Frontalkollision wurde das stillstehende Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn abgetrieben.

Im Bus befanden sich rund 15 Personen. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 25'000 Franken. Weshalb der Chauffeur seine Bremse nicht mehr betätigen konnte, ist Gegendstand der polizeilichen Ermittlungen.

Am Montag um zirka 17 Uhr ereignete sich zudem in Altdorf ein weiterer Unfall: Ein Urner Autolenker kollidierte bei einem Abbiegemanöver mit einem weiteren Urner Personenwagen. Ein Verletzter wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital gebracht. Der Sachschaden beträgt 3500 Franken.

scd