ALTDORF: Das Unterdorf wird um ein Geschäft reicher

Joe Schuler und Peter Gisler arbeiten künftig unter demselben Dach. An der Tellsgasse 16 gibt es bald auch Unterhaltungselektronik.

Merken
Drucken
Teilen
Peter Gisler (links) bekommt bald einen musikalischen Nachbarn: Joe Schuler zieht ins selbe Gebäude ein. (Bild Markus Zwyssig/Neue UZ)

Peter Gisler (links) bekommt bald einen musikalischen Nachbarn: Joe Schuler zieht ins selbe Gebäude ein. (Bild Markus Zwyssig/Neue UZ)

Bei Joe Schuler steht ein grosser Zügeltermin an. Ende Juni zieht er mit seinem Geschäft vom Lehnplatz an die Tellsgasse 16 zum Musikhaus Gisler. Dadurch kann das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen optimiert werden.

Die Konkurrenz zu den Discountern ist im Bereich der Unterhaltungselektronik in den vergangenen Jahren riesengross geworden. Trotzdem glaubt Joe Schuler an die Zukunft für den Fachhandel. Aber: «Wir müssen uns mit Beratung und Service profilieren.»

Arbeitsplätze bleiben erhalten
Das Geschäft von Joe Schuler am Lehn hat eine lange Tradition. Seit Anfang der Achtzigerjahre arbeitet er hier. Neben ihm gehören ein Techniker, ein Lehrling und eine Büroangestellte zum Team. Sie werden auch am neuen Ort wieder dabei sein. Der Wechsel des Standorts ändert für die Kunden nicht viel. «Das Sortiment bleibt gleich», sagt der Fachmann für Unterhaltungselektronik.

Auch bleiben beide Geschäfte eigenständig. «Ich bin sehr froh, dass wir diese Lösung gefunden haben», sagt Joe Schuler. Und vor allem ist der Elektronik-Fachmann glücklich darüber, dass die von ihm angebotene Lehrstelle erhalten bleibt.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.