ALTDORF: Dezembertage erfolgreicher denn je

Die Dezembertage waren ein Volltreffer. Am meisten Besucher gabs bei humoristischen Veranstaltungen und wenn Einheimische auf der Bühne standen.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen
Kulturschaffende wie Felix Aschwanden (von links im Uhrzeigersinn), Schauspieler und Sänger Rolf Sommer, Kabarettist Gerhard Polt und die Musiker des «Klangkantons». (Bilder Urs Hanhart)

Kulturschaffende wie Felix Aschwanden (von links im Uhrzeigersinn), Schauspieler und Sänger Rolf Sommer, Kabarettist Gerhard Polt und die Musiker des «Klangkantons». (Bilder Urs Hanhart)

Mehr als 4000 Personen besuchten die 15. Altdorfer Dezembertage, welche am Samstag zu Ende gegangen sind. «Es ist uns gelungen, die Zahlen nochmals zu steigern», sagt Heinz Keller, Leiter im Theater Uri und Initiant der Veranstaltungsreihe. «Dies freut uns umso mehr, weil bereits das Vorjahr sehr erfolgreich war.» Die guten Zuschauerzahlen sind für Keller Motivation, weiterzumachen. «Mit dem Aufwand, den wir für die Dezembertage betreiben, geraten wir an die Grenzen unserer Möglichkeiten», so Keller. Daher sei es eine Befriedigung, wenn man jeweils die Freude in den Gesichtern der Besucher sehen könne.

Zweimal fast ausverkauft war der grosse Saal im Theater Uri beim Grossprojekt «KlangKanton». Ein professionelles Klassik-Jazz-Orchester brachte unter der Gesamtleitung von Michel Truniger einen Soundtrack über den Kanton Uri auf die Bühne.Das andere grosse Highlight war der ausverkaufte Auftritt von Gerhard Polt und den Wellbrüdern. Das bayrische Urgestein brachte mit Karl, Michael und Christoph Well bissige Zeitkritik und brillante Musikalität auf die Bühne.

Markus Zwyssig