ALTDORF: Die Blasmusiker planen ein eigenes Festival

Ein neues Festival und eine neue Fahne: Die Urner Blasmusikszene tritt 2010 aktiv auf. Im theater(uri) stellen sich die Musikanten einer ungewohnten Bewertung.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Marco Sieber/Neue ZZ)

(Symbolbild Marco Sieber/Neue ZZ)

98 Delegierte und Gäste trafen sich in Wassen zur 79. DV des Blasmusikverbandes Uri (BV Uri). Verbandspräsidentin Annerose Furger hatte die Aufgabe, eine unerwartete Nachricht zu verkünden: Die MG Attinghausen gibt den Austritt aus dem Kantonalverband bekannt. Der Ortsverein hat mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen, und ihm droht deswegen die Auflösung. Der BV Uri verliert somit eine Sektion, auch die Zahl der Blasmusikanten verringert sich um 19 Personen. Neu sind 635 Aktive registriert.

Vorstand und Musikkommission beschäftigte sich im vergangenen Jahr in erster Linie mit den Vorbereitungen des ersten Urner Blasmusik-Festivals. Es wird am 22. Mai im theater(uri) stattfinden. Erfreulicherweise haben 16 Vereine definitiv die Teilnahme zugesichert. Während 20 Minuten können sie frei gewählte Stücke darbieten. Anders als bei Musikfesten üblich, gibt es keine Benotung und auch keine Rangliste. Damit die Vereine doch vom Auftritt profitieren können, finden nach dem Konzert Gespräche mit externen Fachleuten statt.

Georg Epp

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.