ALTDORF: Die Stargeigerin startet furios ins 2008

Die Urner Geigerin Simone Zgraggen prägte mit ihrem kultivierten und engagierten Spiel das Neujahrskonzert. Unterstützt wurde sie von der «Camerata Schweiz».

Drucken
Teilen
Die Solistin Simone Zgraggen. (Bild Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Solistin Simone Zgraggen. (Bild Urs Hanhart / Neue UZ)

Was in vielen europäischen Metropolen zur Tradition geworden ist, begeistert in vermehrtem Masse auch die Urner Musikliebhaber: ein Konzert zum Jahreswechsel. Wenn 2008 mit dem sehr gut besuchten Neujahrskonzert im theater(uri) identisch wird, dürfte das Jahr abwechslungsreich, spannend und voller Höhepunkte sein.

Sinfonisches und Unterhaltendes
Vielgestaltig war das geschickt konzipierte Programm deshalb, weil Sinfonisches ebenso berücksichtigt wurde wie Unterhaltendes und eine Sologeigerin mit einem engagierten, professionellen Klangkörper wetteifern durfte. Erst nach der Pause wurde das Publikum so richtig warm, und es überraschte nicht, dass es sich mehrere Zugaben erklatschte, unter denen leider der andernorts bei einem solchen Anlass gespielte Walzer «An der schönen blauen Donau» fehlte. Altdorf ist eben nicht mit Wien zu vergleichen.

Hannes E. Müller

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung.