Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ALTDORF: Erweiterungsbau des BWZ Uri ist eingeweiht

Nach nur 13 Monaten Bauzeit konnte am Samstag der neue Erweiterungsbau des Berufs- und Weiterbildungszentrums BWZ Uri in Altdorf eingeweiht werden. Mehrere Hundert Personen liessen es sich nicht nehmen, den markanten Holzbau zu besichtigen.
Baudirektor Roger Nager (ganz rechts) übergibt den neuen Erweiterungsbau symbolisch mit einem dreiteiligen Bild an die zukünftigen Nutzer (v.l.n.r.): Jasmin von Mentlen (Lernende), Rektor David Schuler und Landammann Beat Jörg. (Bild: PD)

Baudirektor Roger Nager (ganz rechts) übergibt den neuen Erweiterungsbau symbolisch mit einem dreiteiligen Bild an die zukünftigen Nutzer (v.l.n.r.): Jasmin von Mentlen (Lernende), Rektor David Schuler und Landammann Beat Jörg. (Bild: PD)

«Dieser Bau ist ein klares Bekenntnis von Uri zu unserem hervorragenden Bildungsangebot», sagte Landammann und Bildungsdirektor Beat Jörg anlässlich der Einweihungsfeier. «Ich bin stolz darauf, dass wir mit dem Erweiterungsbau einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des BWZ Uri setzen können.» Baudirektor Roger Nager lobte die Zusammenarbeit zwischen der Schule, der Bildungs- und Kulturdirektion, der Baudirektion sowie allen Behörden und Unternehmen als vorbildlich. «Nur so war es möglich, diesen gelungenen Bau innert so kurzer Zeit zu erstellen.»

«Ein lang ersehntes Geschenk»

Seit zwei Wochen werden die Räume des neuen Erweiterungsbaus bereits für den Unterricht genutzt. «Ich habe in dieser Zeit zahlreiche strahlende Augen in den neuen Räumen gesehen, sowohl bei Lernenden wie auch bei den Lehrpersonen», sagte der Rektor des BWZ Uri, David Schuler, in seiner Ansprache. «Dieser Erweiterungsbau ist ein lang ersehntes Geschenk für unsere Schule.» Damit verfüge das BWZ Uri über zeitgemässe Unterrichtsräume und die Mittel, sich weiterzuentwickeln. Jasmin von Mentlen, die das 2. Lehrjahr als Fachangestellte Gesundheit absolviert, bedankte sich im Namen der Lernenden für das neue Gebäude und die durchdachte Gestaltung des Erweiterungsbaus.

Sehr gut besuchter Tag der offenen Tür

Mehrere Hundert Personen nutzten die Gelegenheit, anlässlich des Tags der offenen Tür vom 2. September die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen. Zahlreiche Lehrpersonen und Baufachleute standen dabei bei Fragen zum Neubau und zu den Schulräumen Rede und Antwort. Der bereits mit dem «Herkunftszeichen Schweizer Holz» ausgezeichnete Bau vermochte die Besucherinnen und Besucher zu begeistern. Es ist das erste Gebäude in Uri, das nach den Standards Minergie-P-Eco erstellt wurde.

Sanierung des Altbaus wird im Sommer 2018 abgeschlossen

Der Erweiterungsbau des BWZ Uri wurde vom Urner Volk im Februar 2016 mit einem Ja-Stimmen-Anteil von rund 88 Prozent genehmigt. Zuvor hatte bereits der Urner Landrat den Baukredit in der Höhe von 8.388 Millionen Franken einstimmig gutgeheissen. Im Juni 2016 fand der Spatenstich für den Erweiterungsbau statt. Nur 13 Monate später war der Bau fertiggestellt und bezugsbereit. Im Mai 2017 starteten zudem die Sanierungsarbeiten am Altbau des BWZ. Diese werden jeweils während der Ferien durchgeführt, um den Schulbetrieb nicht zu beeinträchtigen. Der Abschluss der Sanierungsarbeiten ist für den Sommer 2018 vorgesehen. Insgesamt werden rund 9,8 Millionen Franken in den Erweiterungsbau sowie die Sanierung des Altbaus investiert.

pd/fmü

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.