ALTDORF: Es fahren 7000 Auto zu viel durchs Dorf

Weniger Durchgangsverkehr: Das ist das Ziel der Altdorfer Verkehrsplanung. Lastwagen und Autos, die nicht im Zentrum halten müssen, sollen den Dorfkern umfahren.

Drucken
Teilen
Ein (fast) alltägliches Bild: Verkehrsstau in Altdorf. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Ein (fast) alltägliches Bild: Verkehrsstau in Altdorf. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Die Kantonsstrasse in Altdorf ist mit täglich 14'800 Autos und mehr als 650 Lastwagen ständig überlastet. Rund die Hälfte nutzen den Dorfkern als Durchfahrtsstrecke. «Von diesen direkten Durchfahrten soll der Dorfkern künftig entlastet werden», sagt Anton Arnold, Leiter der Altdorfer Bauabteilung.

Abhilfe schaffen soll der neue Verkehrsrichtplan, der am Donnerstagabend im «Winkel» vorgestellt wurde. An mehreren Beispielen zeigte eine Delegation der Gemeinde Altdorf auf, wie der motorisierte Verkehr in den nächsten 10 bis 15 Jahren umgelenkt werden kann.
So soll unter anderem der Rathausplatz vom motorisierten Individualverkehr entlastet werden.

Angel Sanchez

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.