ALTDORF: Flachdach bei Sanierungsarbeiten in Brand geraten

Ein Flachdach eines Hauses in einem Wohnquartier in Altdorf UR hat am Dienstagmorgen bei Sanierungsarbeiten Feuer gefangen. Zwei Arbeiter wurden ins Spital gebracht. Es entstand 10'000 Franken Sachschaden. Die Brandursache ist unklar.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. (Symbolbild) (Bild: Archiv LZ)

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. (Symbolbild) (Bild: Archiv LZ)

Der Brand brach um 8.15 Uhr auf einem Haus am Sagenmattweg aus. Anwesende Arbeiter konnten die Ausbreitung des Feuers eindämmen, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte.

Um eine Weiterverbreitung der Flammen zu verhindern und Brandnester zu löschen, rückte die Feuerwehr mit einem Tanklöschfahrzeug und neun Einsatzkräften an. Die Löscharbeiten dauerten rund zwei Stunden.

Zwei Arbeiter wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Kantonsspital gebracht. Dieses konnten sie im Verlauf des Nachmittags wieder verlassen.

Die genaue Brandursache wird abgeklärt. Gemäss Polizei gibt es keine Hinweise auf Brandstiftung. (sda)