Altdorf fordert zum Schneiden von Sträuchern und Bäumen an Strassen auf

Wenn Pflanzen zu weit in den Strassenraum ragen, können sie zum Sicherheitsrisiko werden.

Drucken
Teilen
Die Gemeindeverwaltung Altdorf fordert, dass Liegenschaftsbesitzer Pflanzen schneiden, die in den Verkehrsaum ragen.

Die Gemeindeverwaltung Altdorf fordert, dass Liegenschaftsbesitzer Pflanzen schneiden, die in den Verkehrsaum ragen.

Bild: Urs Hanhart

(unp) Bei einer Routinekontrolle stellte die Gemeinde fest, dass vielerorts Bäume und Sträucher von privaten Liegenschaften stark in den Trottoir- respektive Fahrbahnbereich hineinragen. Auch sind einzelne Verkehrssignale und Strassenlampen verdeckt. Die Sicherheit und der Bewegungsspielraum für Verkehrsteilnehmer sind dadurch eingeschränkt.

Der Gemeinderat schreibt nun ein einer Mitteilung, dass er zwar den Baum- und Sträucherschmuck entlang der Strassen und Wege befürworte und schätze. Im Interesse der Verkehrssicherheit fordert er die Liegenschaftseigentümer aber auf, die zu weit in den Verkehrsraum hineinragenden Bäume und Sträucher zurückzuschneiden. Über der Fahrbahn muss eine Mindesthöhe von 4,50 Meter freigehalten werden, über dem Trottoirbereich 2,50 Meter.