ALTDORF: Jugendliche gestehen Vandalenakte und Einbrüche in Altdorf

Zwei Jugendliche haben gestanden, hinter den Sachbeschädigungen zu stehen, die diesen Frühling in Altdorf begangen wurden. Die beiden 16- und 17-Jährigen müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Uri verantworten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Vandalen verschmierten diverse Gebäude. (Bild: Kapo Uri (Altdorf, 5. Mai 2017))

Die Vandalen verschmierten diverse Gebäude. (Bild: Kapo Uri (Altdorf, 5. Mai 2017))

In der Nacht auf den 5. Mai war es in Altdorf zu zahlreichen Sachbeschädigungen gekommen. Die Kantonspolizei Uri ermittelte in der Folge zwei Jugendliche als Täter, wie sie am Donnerstag mitteilte. Die beiden 16- und 17-Jährigen gestanden, im April und Mai in drei Schulhäuser in Altdorf eingebrochen zu sein und dort Sachschaden verursacht zu haben.

Weiter gaben die Jugendlichen zu, in Altdorf einen Einbruchsversuch in einen Kiosk, einen Einschleichdiebstahl in einen Schuppen und diverse Sachbeschädigungen durch Sprayereien und Vandalenakte verübt zu haben.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar, dürfte aber mehrere tausend Franken betragen. (sda/zim)