Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTDORF: Kraftwerk Gurtnellen AG ist gegründet

Am Mittwoch ist die Kraftwerk Gurtnellen AG offiziell gegründet worden. Gleichentags hat die konstituierende Sitzung des Verwaltungsrats stattgefunden. Die Erneuerungen des Kraftwerks Gurtnellen kosten rund 25,5 Millionen Franken.
Die Gründer der KW Gurtnellen AG nach der Gründungsversammlung: Jörg Wild, Vorsitzender der EWA-Geschäftsleitung; Rolf Infanger, Präsident Korporation Uri; Werner Jauch, Verwaltungsratspräsident KW Gurtnellen AG; Kurt Schuler, Verwalter Korporation Uri. Medienauskünfte Werner (Bild: pd)

Die Gründer der KW Gurtnellen AG nach der Gründungsversammlung: Jörg Wild, Vorsitzender der EWA-Geschäftsleitung; Rolf Infanger, Präsident Korporation Uri; Werner Jauch, Verwaltungsratspräsident KW Gurtnellen AG; Kurt Schuler, Verwalter Korporation Uri. Medienauskünfte Werner (Bild: pd)

Vor bald einem Jahr stimmte der Korporationsrat Uri dem Konzessionsgesuch der Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) für die Wasserkraftnutzung des Gornerenbachs bei Gurtnellen zu. Ebenfalls beschloss er eine Beteiligung an der zukünftigen KW Gurtnellen AG. Im Anschluss an diesen Entscheid wurden das Baugesuch und der Umweltverträglichkeits-Bericht (UVB) zweiter Stufe bei der Gemeinde Gurtnellen eingereicht. Am 18. August 2015 erhielt die Kraftwerk Gurtnellen AG die Baubewilligung.

Am Mittwoch haben nun die beiden beteiligten Projektpartner, Korporation Uri und EWA, die Kraftwerk Gurtnellen AG gegründet. Zweck der neuen Aktiengesellschaft ist die Nutzung der Wasserkraft des Gornerenbachs zur Energiegewinnung.

Werner Jauch übernimmt das Präsidium

Nach der Gründungsversammlung fand gleichentags die erste konstituierende Sitzung des Verwaltungsrats der KW Gurtnellen AG statt. Präsidiert wird der Verwaltungsrat von Werner Jauch (Leiter Energie und Mitglied der EWA-Geschäftsleitung), Mitglieder sind Peter Ziegler (Vizepräsident Korporation Uri) und Jörg Wild (Vorsitzender EWA-Geschäftsleitung).

Bauarbeiten sollen im Sommer 2016 beginnen

Parallel zur erfolgten Gründung beginnen im Herbst 2015 die Detailplanungen sowie diverse Vorarbeiten. Geplant ist, im Sommer 2016 mit den Hauptbauarbeiten zu starten. Die Inbetriebnahme des Kraftwerks Gurtnellen soll im Herbst 2017 erfolgen. Die Gesamtinvestition für die Erneuerung des Kraftwerks Gurtnellen beträgt 25,5 Millionen Franken.

«Mehr als 75 Prozent des gesamten Auftragsvolumens konnte an Urner Unternehmen vergeben werden», heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

pd/shä

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.