ALTDORF: Kunsthaus wird beleuchtet

Der Kunstverein Uri feiert heuer den 50. Geburtstag. Im Jubiläumsjahr gibt es nebst vielversprechenden Ausstellungen ein Fest und eine spezielle Lichtinstallation.

Markus Zwyssig / Neue Uz
Merken
Drucken
Teilen
Zurzeit im Haus für Kunst Uri zu sehen: Videoskulpturen von Katja Loher. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Zurzeit im Haus für Kunst Uri zu sehen: Videoskulpturen von Katja Loher. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

An der GV des Kunstvereins Uri wurde das Jubiläum lanciert. Der Urner Musicaldarsteller Rolf Sommer gratulierte als Marilyn Monroe verkleidet und sang «Happy Birthday». 50 Jahre sind vergangen seit Edwin Muheim den Danioth-Ring, die Vorgängerorganisation des heutigen Kunstvereins, gegründet hat. Das ist Grund zum Feiern. Die Bevölkerung ist am Samstag, 8. Juni, beim Haus für Kunst Uri zu einem Kunstfest eingeladen.

Das Jubiläum wird aber nicht nur am 8. Juni sichtbar sein. An mehreren Abenden wird eine Lichtinstallation das Haus für Kunst Uri an der Herrengasse 2 beleuchten. Das markante Gebäude an prominenter Lage mitten in Altdorf wird in den Farben des zum Jubiläum geschaffenen Logos erstrahlen.

In der aktuellen Ausstellung treffen die raumgreifenden Videoskulpturen von Katja Loher auf filigrane Holzminiaturen von Peter Sauerer. Am 8. Juni, dem Tag des Jubiläumsfests, feiert im Haus für Kunst Uri die Ausstellung mit dem in Andermatt geborenen und heute in Zürich lebenden Künstler Peter Regli Premiere. «Die Ausstellung wird in und um das Haus für Kunst Uri Einiges verändern», sagte Direktorin Barbara Zürcher verheissungsvoll. Auch Valentin Bomatter, Präsident des Kunstvereins Uri, freut sich: «Der Urner Peter Regli hat es erneut in die Liste der 50 wichtigsten Schweizer Künstler geschafft.» Der über 400 Mitglieder zählende Kunstverein müsse die Chance nutzen und mit Peter Regli, aber auch mit dem Jubiläumsfest vermehrt unter die Leute bringen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung oder im E-Paper.