ALTDORF: Mutmassliche Einbrecher dingfest gemacht

In Altdorf wurden am Montag insgesamt vier mutmassliche Einbrecher geschnappt.

Drucken
Teilen
Gestellte Einbruch-Szene. (Bild: Keystone)

Gestellte Einbruch-Szene. (Bild: Keystone)

In einem Wohnhaus in Altdorf wurde am Montagmorgen ein Einbruch gemeldet. Die mutmasslichen Täter wurden von einer Anwohnerin beobachtet – und sind mit einem Auto geflohen.

Um 10.15 Uhr hat die Kantonspolizei Uri das Auto der mutmasslichen Einbrecher in Altdorf angehalten. Bei der Kontrolle haben sie Einbruchwerkzeug gefunden. Die mutmasslichen Einbrecher sind drei serbische Staatsangehörige im Alter zwischen 13 und 14 Jahren. Sie wurden festgenommen. Die Kantonspolizei Uri klärt nun die Identität der mutmasslichen Einbrecher ab – und ob die Knaben für weitere Straftaten in der Region in Frage kommen. Anschliessend werden sie zur Anzeige gebracht.

Diensthund Polo führte zum Einbrecher

Ein weiterer Einbruch wurde in der Industriezone Schächenwald begangen. Die ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei Uri stellte vor Ort fest, dass sich die mutmasslichen Täter noch im Areal aufhalten müssen. Tatsächlich wurden zwei mutmassliche flüchtende Täter gesichtet. Diensthund «Polo» konnte eine Fährte aufnehmen. In einer angrenzenden Wiese konnte einer der mutmasslichen Einbrecher festgenommen werden. Der zweite mutmassliche Täter ist noch nicht gefasst worden.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 26-jährigen Rumänen. Er wurde ins Untersuchungsgefängnis nach Stans überführt. Die Kantonspolizei Uri klärt ab, ob der Mann für weitere Straftaten in Frage kommt.

pd/nop