ALTDORF: Neuer Wirbel um Pub-Betreiber Kempf

Da Anwohner nicht schlafen können, muss Betreiber Stefan Kempf sein Pub um 3 Uhr schliessen. Doch er hält sich nicht daran. Jetzt greift die Polizei hart durch.

Drucken
Teilen
Wenn Pub-Betreiber Kempf das Lokal nicht selber schliesst, macht ihm eben die Polizei den Laden dicht. (Karikatur Jals)

Wenn Pub-Betreiber Kempf das Lokal nicht selber schliesst, macht ihm eben die Polizei den Laden dicht. (Karikatur Jals)

Hotelgäste und Bewohner im Dorfkern von Altdorf schlafen schlecht. Denn vor und im «Londoner»-Pub an der Schützengasse herrscht oft bis um 7 Uhr in der Früh reger Betrieb. Die Volkswirtschaftsdirektion will den Altdorfern aber einige Stunden ruhigen Schlaf gönnen und verfügte deshalb, dass Pub-Betreiber Stefan Kempf das «Londoner» um 3 Uhr zu schliessen habe.

Kempf hat gegen diese Einschränkung eine Beschwerde gemacht. Sie ist noch beim Obergericht hängig. Und so lange seine Beschwerde nicht behandelt wird, will Kempf sein Pub nicht um 3 Uhr schliessen. Doch nun greift die Polizei durch. Am vergangenen Wochenende tauchten zweimal Polizisten im «Londoner» auf und machten den Laden dicht. «Wir haben den Wirt vor die Wahl gestellt: Entweder schliesst er das Lokal oder wir tun es», sagt Polizeisprecher Karl Egli auf Anfrage.

Elias Bricker/sab

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.