ALTDORF: Polizei stellt «herumschleichenden» Dieb

Ein Anwohner ruft die Polizei, weil ein junger Mann sich bei parkierten Autos herumschleicht. Es stellt sich heraus: Der Verhaftete hat einige Diebstähle auf dem Kerbholz.

Drucken
Teilen
Der Junge Mann interessierte sich für abgestellte Autos – wenn sie unverschlossen waren (Symbolbild) (Bild: Jan Heldstab / Neue ZZ)

Der Junge Mann interessierte sich für abgestellte Autos – wenn sie unverschlossen waren (Symbolbild) (Bild: Jan Heldstab / Neue ZZ)

Als am Dienstag eine Person in Altdorf im Gebiet Allmendstrasse um parkierte Autos herumschlich, schlug ein Anwohner Alarm. Die verdächtige Person versuchte, Autos zu öffnen.

Die Polizei konnte den Mann, einen 25-jährigen Marokkaner, stellen. Dieser gab bei der Befragung mehrere Diebstähle aus unverschlossenen Autos sowie in einer Wohnung zu. Die Polizei ermittelt zurzeit, ob der Marokkaner weitere Straftaten begangen haben könnte. Das Zwangsmassnahmengericht hat den Antrag der Staatsanwaltschaft auf drei Monate Untersuchungshaft gutgeheissen.

In diesem Zusammenhang macht die Kantonspolizei Uri nochmals auf die Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität „Bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbrecher“ aufmerksam. Es soll dazu motiviert werden, bei Verdacht Telefon 117 anzurufen.

pd/cv

Verdächtig ist, wenn etwa …:

  • unbekannte Personen im Quartier herumstreifen.
  • unbekannte Fahrzeuge suchend durch das Quartier fahren.
  • wenn es Geräusche gibt wie etwa das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.