Altdorf

Pop-Band dreht Video im Haus für Kunst – ganz ohne Schnitt

Für seine neue Single hat das Mundart-Trio Hermann einen Musikclip im leeren Altdorfer Museum abgedreht.

Drucken
Teilen
Das Pop-Trio Hermann.

Das Pop-Trio Hermann.

Bild: PD
(lur)

Das Luzerner Mundartpop-Trio Hermann hat mit «Erschtwältproblem» eine neue Single veröffentlicht. «Ein Pop-Mantra über kleine Probleme in der grossen Welt, eine Ode an die gequälte Seele wohlstandsverwöhnter Menschen, die mitten im Leben und doch immer auch ein bisschen danebenstehen», wird das Stück in einer Mitteilung beschrieben.

Zum Song hat das Trio, zu dem auch der Urner Radiomoderator Michael Zezzi gehört, einen Musikclip im Haus für Kunst Uri in Altdorf gedreht. Das Video, welches ohne einen einzigen Schnitt auskommen musste, wurde an einem Tag im Haus für Kunst einstudiert und sogleich gedreht. Das war Ende November. «Wir durften einen Tag lang im leeren Museum drehen. Die schönen Räumlichkeiten werden im Video prominent inszeniert. Dadurch, dass der Clip in einer einzigen Kameraeinstellung gedreht wurde, wird der Zuschauer auf einen Rundgang durchs Museum mitgenommen», so der Sänger Jonathan Winkler. Ab sofort kann man sich das Werk auf Youtube zu Gemüte führen.