Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTDORF: «Rosenberg» ist in neuen Händen

An der offenen Dorfgemeindeversammlung von Altdorf wurde Mitte November eine neue Heimstruktur für den «Rosenberg» beschlossen. Der Verwaltungsrat übernimmt ab dem 1. Januar die strategische Leitung.
Ab 2018 ist die Gemeinde Altdorf zu 100 Prozent Eigentümerin und Betreiberin des «Rosenbergs». (Bild: Elias Bricker (Altdorf, 13. April 2017))

Ab 2018 ist die Gemeinde Altdorf zu 100 Prozent Eigentümerin und Betreiberin des «Rosenbergs». (Bild: Elias Bricker (Altdorf, 13. April 2017))

Gestern Mittwoch, 20. Dezember, wurden die letzten Verträge durch die Korporation Uri, die Korporationsbürgergemeinde Altdorf sowie die Einwohnergemeinde Altdorf unterzeichnet. Damit ist das Alters- und Pflegeheim nun in neuen Händen: Die neu gegründete Gesellschaft kann nun den Betrieb und die Gebäude von der bestehenden Einfachen Gesellschaft übernehmen. Sie wird ab 1. Januar 2018 für die Leitung des Heims verantwortlich sein; die bestehende Einfache Gesellschaft werde aufgelöst, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Altdorf.

Der Gemeinderat Altdorf hat an seiner Sitzung vom 27. November den neuen Verwaltungsrat gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Präsidium: Urs Kälin, Gemeindepräsident; Mitglieder: Cordelia Dal Farra-Lussmann, Sozialvorsteherin; Hermann Näf, Rechtsanwalt und Notar; Martin Gnos, Geschäftsleitungsmitglied Viva Luzern; Marco Infanger, Finanzplanungsexperte; Roger Arnold, Bauökonom AEC, technischer Kaufmann FA; Hermann Epp, Vertretung Korporationsbürgergemeinde. Als Revisionsstelle wurde die bisherige externe ­Revisionsgesellschaft Convisa Revisions AG bestimmt. Der Gemeinderat Altdorf gratuliert den gewählten Personen und bedankt sich für ihre Bereitschaft zur Übernahme dieser wichtigen Aufgabe. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich ausgewiesene Fachpersonen für ein solches Amt zur Verfügung stellen, lässt die Gemeinde Altdorf verlauten.

Der Verwaltungsrat wird sich in den kommenden Monaten mit der strategischen Ausrichtung des Heims auseinandersetzen und darauf aufbauend die Sanierungsplanung an die Hand nehmen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.