ALTDORF / SCHWYZ: Polizei stoppt sechs Street-Parade-Besucher

Die Polizei hat am letzten Wochenende, an dem in Zürich die Street Parade stattgefunden hat, gezielte Kontrolle durchgeführt. Sechs Personen mussten ihren Führerausweis abgeben.

Drucken
Teilen
Die Polizei kontrollierte insgesamt 120 Personen (Symbolbild). (Archivbild Neue LZ)

Die Polizei kontrollierte insgesamt 120 Personen (Symbolbild). (Archivbild Neue LZ)

Bei den Polizeikontrollen an verschiedenen neuralgischen Punkten in unserer Region am 13. und 14. August wurden 28 Autos, ein Car und 120 Personen überprüft. Die vor Ort durchgeführten Tests auf Alkoholkonsum verliefen bei allen Fahrzeuglenkern negativ. Sechs Personen lenkten ihr Auto unter Medikamenten- sowie Drogeneinfluss. Die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt und der Führerausweis abgenommen.

In zwei Fällen fand die Polizei geringfügige Mengen von Betäubungsmitteln. In drei Fahrzeugen stellten die Polizisten Gegenstände wie zum Beispiel ein Handy sicher, die mutmasslich aus einer Straftat stammen. Bei einer Person musste die Polizei genauere Abklärungen vornehmen, weil sie sich nicht ausweisen konnte.

Die Personen müssen mit einer Anzeige rechnen. Bei Personen, welche nicht in der Schweiz wohnhaft waren, wurde ein Bussendepositum abgenommen.

Die Grosskontrolle führte die Kantonspolizei Uri in Zusammenarbeit mit den Kantonspolizeien Schwyz, Ob- und Nidwalden sowie mit Unterstützung des Grenzwachtkorps und der SBB-Transportpolizei entlang der Nord- / Südachsen durch.

sda/rem