Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTDORF: «Sozialhund Uri» erhält den diesjhährigen Fokuspreis der Alzheimervereinigung

Die Alzheimervereinigung Uri und Schwyz verleiht jedes Jahr einen Fokuspreis an einen innovativen Verein. Dieses Jahr geht der Preis an Sozialhund Uri. Die Preisverleihung findet am Donnerstag in Altdorf statt.
Dem innovativen Verein Sozialhund Uri wird am Donnerstag Ehre zuteil. (Bild: PD)

Dem innovativen Verein Sozialhund Uri wird am Donnerstag Ehre zuteil. (Bild: PD)

Aktuell leben nach den neuesten Zahlen 2990 Menschen in den Kantonen Uri und Schwyz, die an Alzheimer oder einer anderen Form von Demenz erkrankt sind. Mit guten Therapien und der Unterstützung von Angehörigen und Betreuern können diese Menschen trotz ihrer Krankheit viele Jahre zu Hause leben. Die Pflege von Menschen mit Demenz ist aber sehr komplex und belastend. Deshalb brauchen auch Angehörige Hilfe und Unterstützung bei ihrer täglichen schwierigen Arbeit. Die Alzheimervereinigung Uri und Schwyz hilft mit Information und Beratung. Die regionalen Stellen stehen allen Betroffenen und Angehörigen unentgeltlich, anonym und ohne Verpflichtung zur Verfügung.

Mit ihrem Fokuspreis zeichnet die Alzheimervereinigung Uri und Schwyz jedes Jahr einen Verein, eine Institution oder eine Privatperson aus, die sich in besonderer Art und Weise für die Thematik starkmacht. Heuer geht der Preis an den innovativen Verein Sozialhund Uri. Der Verein ermöglicht Besuche von Sozialhunden mit ihren Haltern in Alters- und Pflegeheimen, Spitälern, heilpädagogischen Sonderschulen, Behinderteneinrichtungen, therapeutischen Wohngruppen wie auch bei Privatpersonen.

Therapeutisch wirksame Erfahrungen

Die Wirkungen, die diese Besuche der Sozialhunde entfalten, sind dabei vielfältig und beeindruckend. Sie reichen von Freude und Abwechslung im Alltag der Besuchten bis hin zu therapeutisch wirksamen Erfahrungen. Regelmässige Besuche eines Sozialhundes können die Kommunikationsfähigkeit erweitern und die Konzentrationsbereitschaft steigern. Die Interaktion zwischen Mensch und Tier kann Anregungen zu manuellem Handeln geben, die Wiederaufnahme vorhandener Fähigkeiten fördern und eine ­Motivierung zu Aktivitäten auslösen.

Die Verleihung des diesjährigen Fokuspreises findet am Donnerstag, 19.30 Uhr, im Kellertheater im Vogelsang in Altdorf statt. Erich Weidmann, Kinaesthetics-Ausbildner, wird zum Thema Demenz referieren und den Anlass abrunden. Auch die Hauptdarsteller, sprich die Hunde, werden im Vogelsang anzutreffen sein. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.