ALTDORF: Theater Uri: Landrat soll Finanzspritze gutheissen

Das Theater Uri erhält jährlich einen Kantonsbeitrag von 200 000 Franken. Das soll die nächsten vier Jahre so bleiben. Noch muss aber der Landrat ja dazu sagen.

Markus Zwyssig
Merken
Drucken
Teilen
Für die Tellspiele im Sommer 2012 wurde die Bühnenfläche komplett ausgenutzt.

Für die Tellspiele im Sommer 2012 wurde die Bühnenfläche komplett ausgenutzt.

Theater, Kabarett, Tanz, Ballett, Konzerte, Musical, Operette oder Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche: Das kulturelle Angebot im Theater Uri in Altdorf soll weiterhin so breit bleiben. Der Regierungsrat beantragt dem Landrat, den Kantonsbeitrag an die jährlichen Betriebskosten für die Jahre 2014 bis 2017 unverändert bei 200 000 Franken zu belassen. Der Landrat entscheidet in der Mai-Session über einen entsprechenden Verpflichtungskredit. Das heisst: An die Betriebskosten des Vereins Forum Theater Uri sollen für die Jahre 2014 bis 2017 Betriebskostenbeiträge von jährlich 200 000 Franken, insgesamt 800 000 Franken, zugesichert werden.

Altdorf leistet 155 000 Franken

Die Gemeinde Altdorf entrichtete ab 2008 zum jährlichen Betriebsbeitrag von 80 000 Franken einen zusätzlichen jährlichen Unterhalts- und Einrichtungsbeitrag von 75 000 Franken. Mit 155 000 Franken leistete die Gemeinde Altdorf bis anhin beachtliche Standortbeiträge ans Theater Uri, die in der nächsten Periode weitergeführt werden sollen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.