ALTDORF: Uri startet Energie-Offensive

Die Urner wollen ihren Energieverbrauch bis in zehn Jahren um einen Drittel senken. Und sie lassen sich das viel kosten.

Drucken
Teilen
Uri startet eine Energie-Offensive. (Bild pd)

Uri startet eine Energie-Offensive. (Bild pd)

Zwischen Andermatt und Altdorf wird eine Energie-Offensive lanciert, die in der Zentralschweiz wohl einmalig ist. Samih Sawiris kündigte am Mittwoch an, dass er sein Resort mit erneuerbaren Energien betreiben will. Tags darauf lacierte der Kanton ein Energieförderprogramm für 1 Million Franken. Und gestern schliesslich hat der Urner Hauptort offiziell die Auszeichnung Energiestadt verliehen bekommen.

Altdorfer sind stolz
«Wir dürfen stolz auf diese Auszeichnung sein», sagte die Altdorfer Gemeindepräsidentin Barbara Bär. Um das Label zu erreichen, musste Altdorf (die 18. Energiestadt der Zentralschweiz) eine Reihe von Massnahmen umsetzen. Umweltfreundliche Mobilität und der Einsatz von erneuerbaren Energien fallen bei der Bewertung unter anderem ins Gewicht.

Angel Sanchez

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».