ALTDORF: Urner feiern ihren Ständeratspräsidenten

Lob von höchster Warte gab es für den neuen Ständeratspräsidenten. Hansheiri Inderkum wurde als «eine politische Wohltat» bezeichnet.

Drucken
Teilen
Ständeratspräsident Hansheiri Inderkum (rechts), Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf und Landammann Markus Züst. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Ständeratspräsident Hansheiri Inderkum (rechts), Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf und Landammann Markus Züst. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Uri hat am Mittwoch «seinem» vierten Ständeratspräsidenten Hansheiri Inderkum einen herzlichen und warmen Empfang bereitet. Die Wertschätzung für die politische Arbeit des CVP-Vertreters liess sich auch am grossen Aufmarsch der Bevölkerung sowie der aktuellen und ehemaligen Prominenz aus Politik und Wirtschaft messen. Neben Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und Bundeskanzlerin Corina Casanova fand sich auch eine grosse Zahl von Bundesparlamentariern sowie von Vertretern der Präsidien des Bundesgerichts im Theater Uri in Altdorf ein.

«Die Wahl von Hansheiri Inderkum kommt für unseren Kanton gerade zum richtigen Zeitpunkt», betonte Landammann Markus Züst. «Weil Uri in der Vergangenheit einen Strukturwandel zu verarbeiten hatte, war der Handlungsspielraum sehr klein.

Viel Lob für den Urner Magistraten fand auch Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf: «Hansheiri Inderkum ist eine beeindruckende Persönlichkeit, ein Ständerat mit Format, ein Politiker mit Stil und ein Mensch mit grossem Charakter», hielt die Finanzministerin fest.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung.