Altdorf

Urner Malstudio plant wegen Corona eine Ausstellung quer durchs Dorf

Malen nach Lust und Laune und dabei hilfreiche Tipps vom Profi erhalten. Im Malstudio von Naci Kocaslan kann sich jeder weiterentwickeln – und auch seine Werke präsentieren. Heuer einfach mal anders.

Drucken
Teilen

(pd/inf) Im Malstudio NaKocArt in Altdorf kann man malen, was man möchte, Neues ausprobieren, sich in künstlerischen Bereichen entwickeln, versuchen, die Kunstwelt mit einem anderen Auge zu betrachten oder einfach Leute kennen lernen. Unterstützt wird man von Studio-Inhaber und Künstler Naci Kocaslan: «Wir sind wie eine Familie, wo alle einander helfen. Jeder ist willkommen, auch ohne Vorkenntnisse oder künstlerische Begabung.» Künstler Naci Kocaslan zeigt jedem, wie man Schritt für Schritt ein Bild auf eine Leinwand zaubert. «Ich sehe, wie Kinder und Erwachsene sich bei mir im Studio entwickeln. Das liegt daran, dass sie malen dürfen, was sie möchten, und dadurch künstlerische Freiheit erhalten», so Kocaslan. Dies schätzen die Kursbesucher.

Der 33-jährige Naci Kocaslan in seinem Atelier in Altdorf.

Der 33-jährige Naci Kocaslan in seinem Atelier in Altdorf.

Bild: PD

Neues Atelier in Altdorf, aber das gleiche bewährte Konzept

Die Nachfrage nach seinen Malkursen stieg so stark, dass sich der 33-jährige Künstler nach zwei Jahren bereits einen grösseren Raum suchen musste. Im Mai dieses Jahres eröffnete Kocaslan vis à vis des Urnertors in Altdorf sein neues Studio. Seither nehmen die Anmeldungen zu, und viele der Kurse sind fast ausgebucht, wie Kocaslan sagt. Der Künstler gibt von Dienstag bis Samstag Malkurse.

«Aus meinem Hobby wurde mein Beruf», sagt Naci Kocaslan, der selbst keine künstlerische Ausbildung absolvierte. «Ich habe den schönsten Beruf, weil ich jeden Tag Kinder und Erwachsene sehe, die mein Malstudio glücklich verlassen.» Das Malstudio NaKocArt ist einzigartig eingerichtet, zentral und barrierefrei. Das Angebot ist gross: Es gibt freies Malen für Kinder und Erwachsene, meditatives Malen für Erwachsene, Angebote zu Kindergeburtstagen und Feiertagen, Privatkurse, Workshops für diverse Events, Malen auf Porzellan, Holz, Stein, Textilien und noch vieles mehr.

Kultur soll weiterleben dank einer Ausstellung quer durch Altdorf

«Ich bin nicht allein, hinter mir stehen Leute, die mich unterstützen. Für das bin ich sehr dankbar, und das hilft mir, mich und meine Karriere weiterzuentwickeln und neue Projekte und Ideen zu erschaffen.» Und davon hat er genug. Jedes Jahr organisiert er im Winter eine grosse Ausstellung, in der seine Kunden ihre Kunstwerke präsentieren können. Diese erhält jeweils breite Unterstützung. Letztes Jahr waren über 300 Gäste vor Ort. Wegen der aktuellen Coronasituation musste die Ausstellung auf Frühling 2021 verschoben werden. «Es ist eine schwierige Zeit für uns alle. Wenn wir nichts Kulturelles machen, könnte es sehr still werden», ist der Maler überzeugt.

Im Malstudio NaKocArt kann man die Liebe zur Kunst entdecken.

Im Malstudio NaKocArt kann man die Liebe zur Kunst entdecken.

Bild: PD

Damit Kultur weiterlebt, möchte der junge Künstler gemeinsam mit den Kursteilnehmern vom Malstudio ein neues Projekt starten. «Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Geschäfte ihre Schaufenster, eine Wand oder eine kleine Ecke zur Verfügung stellen würden, um ein paar Kunstwerke von Erwachsenen und von Kindern auszustellen.» Damit würde eine Art Ausstellung ermöglicht. Gleichzeitig käme auch etwas Farbe in den Alltag, ist er überzeugt.

Das Projekt soll im Januar 2021 starten und rund zwei Monate dauern. Wer Interesse hat, dieses Projekt zu unterstützen, kann sich gerne direkt bei Naci Kocaslan melden. Mehr Informationen zum Malstudio NaKocArt gibt es unter: www.malstudio-nakocart.ch.