ALTDORF: Urner Sängerin ist auf dem Sprung zur Karriere

Die Jazzsängerin Franziska Brücker hat sich ein Jahr in New York fortgebildet. Jetzt kann die Urnerin in Montreux zeigen, was sie im Big Apple gelernt hat.

Florian Arnold
Drucken
Teilen
Franziska Brücker übt mit ihrem Loop-Gerät oberhalb von Urigen für ihren Auftritt. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Franziska Brücker übt mit ihrem Loop-Gerät oberhalb von Urigen für ihren Auftritt. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Wahrscheinlich jeder, der dem Jazz nachgeht, möchte einmal in seinem Leben am grossen Jazzfestival in Montreux auftreten. Für die Altdorferin Franziska Brücker geht dieser Traum nun in Erfüllung. Die Sängerin hat sich für die Voice Competition, den Gesangswettbewerb des Festivals, qualifiziert. Gemeinsam mit neun anderen Bewerbern hat sie sich gegen über 200 Konkurrenten durchgesetzt. Dem Gewinner winken ein Preisgeld und eine Woche Gratis-Studiozeit in der Schweiz. Doch vor allem macht es sich gut im Lebenslauf. Für einige Gewinner der Vorjahre war der Wettbewerb in Montreux das absolute Sprungbrett zu einer steilen Karriere in der weltweiten Musikszene.

Auch in Bern und Luzern zu hören

Doch daran denkt die Urnerin jetzt noch nicht. Franziska Brücker hat ein lehrreiches Jahr hinter sich: Sie liess ich während eines Jahrs in New York weiterbilden. Vor dem Auftritt in Montreux ist die Sängerin im Trio mit Hagen Möller (Gitarre) und Tom Berkmann (Bass) zu hören. Am Freitag, 12. Juli, tritt das Trio ab 21 Uhr in der Gewerbehalle Luzern auf. Am Samstag 13. Juli findet ein weiteres Konzert in der Bücherhöhle in Bern. Der Wettbewerb am Montreux Jazzfestival findet am 15. Juli ab 16 Uhr im Montreux Palace statt.

Den ausührlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.