ALTDORF: Wanderin (61) bei Attinghausen vermisst

Seit Sonntag wird Annemarie Merz vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass sie nicht vom Wandern zurück gekehrt ist. Vermutlich war sie mit der Brüsti-Seilbahn unterwegs.

Drucken
Teilen
Die seit Sonntag vermisste Annemarie Merz (61). Vermutlich war sie mit der Brüsti-Seilbahn unterwegs. (Bild: Kapo Uri)

Die seit Sonntag vermisste Annemarie Merz (61). Vermutlich war sie mit der Brüsti-Seilbahn unterwegs. (Bild: Kapo Uri)

Gemäss derzeitigem Ermittlungsstand habe die Vermisste ihre Wohnung an der Klostergasse 16 in Altdorf am Sonntagvormittag nach 10.15 Uhr verlassen. Danach sei Annemarie Merz laut Mitteilung der Kantonspolizei Uri mit dem Fahrrad zur Talstation der Brüsti-Seilbahn in Attinghausen gefahren. Es müsse davon ausgegangen werden, dass sie dann mit der Seilbahn aufs Brüsti oberhalb Attinghausen fuhr und von der Bergstation aus eine Wanderung von einigen Stunden in unbekannte Richtung unternehmen wollte.

Suche durch Wintereinbruch erschwert

Eine breit angelegte Suchaktion der Alpinen Rettung Zentralschweiz mit Suchhunden und mit einem Bluthund der Zuger Polizei verlief bisher ohne Erfolg. Erschwert werde die Suche durch den Schneeeinbruch und die Unmöglichkeit, aus der Luft zu suchen. Personen, welche am letzten Sonntag, 2. November 2014, im Gebiet Brüsti unterwegs waren, und die vermisste 61-jährige Frau gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Signalement der Vermissten

Die Vermisste ist ca. 160 cm gross und ist von schlanker Statur. Die Kleidung und Ausrüstung sind unbekannt. Hinweise über den Verbleib der vermissten Person nehmen die Kantonspolizei Uri, Tel. 041 875 22 11 sowie jede Polizeidienststelle entgegen.

pd/uus