ALTDORF / ZÜRICH: Urner Silberbüx erhält Auszeichnung

Der Urner Benno Muheim und seine Band Silberbüx wurden mit dem «goldige Chrönli» ausgezeichnet. Die Band wird so quasi Linard Bardills Nachfolge antreten.

Drucken
Teilen
Die Band Silberbüx. (Bild pd)

Die Band Silberbüx. (Bild pd)

«Ich freue mich riesig», sagt Benno Muheim. Der gebürtige Urner wurde mit seiner Zürcher Band Silberbüx für die CD «Gheim isch Gheim» mit dem «goldige Chrönli 2009» ausgezeichnet. Die Vereinigung zur Förderung Schweizer Jugendkultur (vormals Vereinigung Zürcher Märchen- und Jugendbühne ) vergibt diese Auszeichnung seit mehr als zwanzig Jahren an herausragende Kinderproduktionen.

So haben etwa schon Trudi Gerster, Linard Bardill oder der Schweizer Hörspiel-Held Globi diesen Preis in einer der Kategorien Erzählungen, Lieder oder Hörspiele gewonnen. «Es ist unglaublich schön, dass wir bereits für unsere erste CD diesen Preis erhalten», sagt Muheim, der die meisten Lieder auf dem Album selber geschrieben hat.

Fürs «s goldig Chrönli» schaut aber nicht eine riesige Geldsumme heraus. Vielmehr kann «Silberbüx» nun ihre Kinderlieder unter dem «Chrönli»-Label verkaufen. «Der Sticker auf der CD-Hülle zählt», sagt der 30-Jährige. Gerade wenn man noch nicht so berühmt sei, dürfe man sich Rückenwind beim Absatz der CD erhoffen.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der neuen Urner Zeitung.