ALTDORFER FILMTAGE: Der «Wisi» aus Altdorf geht nach Basel

Trickfilmerin Evelyn Truttmann gewinnt für den besten Urner Kurzfilm den ersten «Wisi». Der Favorit geht leer aus und ist sogar irgendwie froh.

Merken
Drucken
Teilen
Evelyn Truttmann und Lory Schranz. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Evelyn Truttmann und Lory Schranz. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Nur eine einzige Frau hat sich für «Wisi», den Kurzfilmpreis der Altdorfer Filmtage Bellvü, beworben. Und sie hat ihn auch gleich gewonnen. Die 31-jährige Evelyn Truttmann, die in Bürglen aufgewachsen ist, räumte am Freitag an der Kurzfilmnacht im Kellertheater im Vogelsang gleich doppelt ab. Ihr Trickfilm «Herr Iseli» kam nicht nur bei der Jury, sondern auch beim Publikum am besten an. So gewann sie auch den «Tyfelspriis», eine Videokamera, die von den Zuschauern vergeben wurde.

Truttmann arbeitet als Illustratorin und lebt in Basel. Sie hat an der Hochschule der Künste in Bern visuelle Kommunikation studiert. 2005 absolvierte sie an der Hochschule Luzern ein Austauschsemester im Fachbereich Animation. Dort entstand ihr bisher einziger Trickfilm.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».