Altdorfer Fitnesscenter Goodlife sagt Goodbye

Das Fitnesscenter in Altdorf muss noch im August die Tore schliessen. Die Corona-Pandemie versetzt dem Betrieb den Todesstoss.

Christian Tschümperlin
Drucken
Teilen
Erst 2018 wurde im «Goodlife» die «Functional Box» eingerichtet.

Erst 2018 wurde im «Goodlife» die «Functional Box» eingerichtet.

Bild: Archiv UZ

In Altdorf geht ein Stück Fitnessgeschichte zu Ende: Das Fitnesscenter Goodlife schliesst noch im August. «Der Entscheid schmerzt uns sehr», sagt Mitinhaberin Martha Zbinden (59), die das Center mit ihrem Mann Toni (62) betreibt. Der ausgebildete Sporttherapeut und Fitnesstrainer hatte das Goodlife 2003 zusammen mit seiner ins Leben gerufen.

Corona habe ihrem Center das Genick gebrochen, sagt Martha Zbinden. Während zweier Monate sanken die Einnahmen auf Null, während die hohen Fixkosten blieben. Auch danach ging es nicht wieder wie zuvor weiter. «Wir sind auf Fitness und Gesundheit ausgerichtet», erklärt die Betreiberin. «Die Kunden, die wir mit den Kursen ansprechen, sind mit der Situation weniger locker umgegangen, als dies die Jungen taten. Viele haben sich nicht mehr getraut, in einer Gruppe zu trainieren, da auch Risikopatienten unter ihnen waren.»

Bei anderen Abonnenten sei das Einkommen zurückgegangen, wodurch man mit einer Aboverlängerung zurückhaltend sei. Eine weitere Kundengruppe fürchte sich vor einer zweiten Welle. Und der vierte Grund, momentan dem Fitnessstudio fern zu bleiben, sei das sommerliche Wetter. «Das hat alles dazu beigetragen, dass wir uns entschlossen haben, aufzuhören.» Den Betreibern war es wichtig, ihre Kunden persönlich anzuschreiben und sich für die Treue zu bedanken. Aktuell denken sie über Anschlusslösungen nach und führen entsprechende Gespräche. «Es gibt Kunden, die vom ersten Moment an bei uns waren. Für sie tut es uns besonders weh», so Martha Zbinden. «Das war unser Leben, da haben wir unsere ganze Energie hineingesteckt und sehr tolle Leute kennen gelernt.» Auch was mit den Fitnessgeräten passieren soll, ist noch nicht klar. «Unser Leben steht Kopf. Wir brauchen noch etwas Zeit.» Auch wie es beruflich für das Betreiberpaar weiter gehen wird, ist noch unklar.

Fest steht: Die Konkurrenz auf dem Fitness-Markt ist gross. 2017 war bekannt geworden, dass das «One Training Center» der Migros im Ruag-Areal eröffnet, zuvor hatte das «Impuls» im Dorfzentrum geschlossen. Daneben gibt es noch das Gislers Fitnesscenter als weiteren Pionier der Urner Fitnessszene. Im Frühling 2018 kam das Nicas Gym als weiterer Konkurrent dazu, das sich nur wenige Hundert Meter vom «Goodlife» entfernt befindet, etwas mehr Trainingsfläche bietet und 24 Stunden am Tag zugänglich ist.

Das Goodlife war immer wieder durch Innovationen aufgefallen: So konnte Mitte März 2019 im Trainingscenter eine sogenannte «Functional Box» lanciert werden, eine Workshop-Ergänzung.