AMSTEG: Zwei Töfffahrer stürzen im Tunnel

Am Donnerstagnachmittag verletzte sich ein Motorradfahrer beim Sturz auf der A2 nach einem unglücklichen Überholmanöver. Ein anderer kam bei einem Bremsmanöver im Flüeler Tunnel zu Fall.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kapo Uri am Freitag mitteilte, fuhr ein italienischer Motorradfahrer mit 10 Motorradkollegen auf der A2. Im 445 Meter langen Plattitunnel bei Amsteg wollte er einen Kollegen überholen.

Er brach aber das Überholmanöver ab. Beim Wiedereinbiegen touchierte er den Seitenkoffer des Vordermanns und stürzte. Dabei wurde der 28-Jährige verletzt und musste ins Spital nach Altdorf gebracht werden. Die A2 Richtung Norden war für rund 45 Minuten gesperrt.

60-Jähriger im Flüeler Tunnel gestürzt
Ebenfalls am Donnerstagnachmittag stürzte ein 60-jähriger Motorradfahrer im Flüeler Tunnel. Der Mann erkannte auf seiner Fahrt Richtung Süden die im Tunnel stehende Fahrzeugkolonne zu spät; bei der just eingeleiteten Vollbremsung er kam zu Fall.

Nach weiteren Angaben der Kantonspolizei Uri wurde der Mann aus dem Kanton St. Gallen ins Spital nach Altdorf gefahren. Des Unfalls wegen musste der Flüeler Tunnel rund 30 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr wurde in dieser Zeit durch das Dorf Flüelen umgeleitet.

kst