An der Bristenstrasse werden Felspartien gesichert

An der Bristenstrasse werden 2019 rund 140'000 Franken in Felssicherungsarbeiten investiert. Parallel dazu arbeitet die Baudirektion an einem Sanierungsplan für die Bristenstrasse.

Bruno Arnold
Drucken
Teilen
An der Bristenstrasse werden auch in diesem Jahr wieder Felssicherungsarbeiten vorgenommen. (Bild: Corinne Glanzmann, Bristen, 11. April 2017.)

An der Bristenstrasse werden auch in diesem Jahr wieder Felssicherungsarbeiten vorgenommen. (Bild: Corinne Glanzmann, Bristen, 11. April 2017.)

Die Baudirektion verbessert die Sicherheit der Bristenstrasse. Vom 22. Juli bis 30. August werden Felssicherungsarbeiten ausgeführt. Gearbeitet wird an drei Stellen im steilen Gelände. Die drei Felspartien werden nacheinander bearbeitet, heisst es in einer Mitteilung der Baudirektion Uri.

Kurze Wartezeiten möglich

Um den Verkehr während der Tourismussaison so wenig wie möglich zu behindern und die Verkehrsteilnehmer bestmöglich zu schützen, werden jeweils Schutzeinrichtungen installiert. Im Monat August wird hierfür an einer Stelle ein Schutzgerüst im Strassenbereich erstellt, welches von den Fahrzeugen auf der Bristenstrasse ungehindert passiert werden kann. Während der Installation und Deinstallation des Schutzgerüsts kann es zu kurzen Wartezeiten kommen.

Fachleute untersuchen Strasse jährlich

Die Bristenstrasse und das umliegende Gelände werden jährlich von den Fachleuten der Baudirektion auf Schwachstellen untersucht. Wo nötig werden Sicherungs- und Unterhaltsmassnahmen getroffen. In diesem Jahr werden rund 140'000 Franken in Felssicherungsarbeiten investiert.

Parallel zu diesen Arbeiten arbeitet die Baudirektion an einem Sanierungsplan für die Bristenstrasse. Läuft alles nach Plan, wird der Landrat im Frühjahr 2020 über einen langfristigen Verpflichtungskredit befinden können.