ANDERMATT: Bobfahrer stossen im Urserntal für Gold an

In Andermatt beginnen die Arbeiten für die Bob-Anstossbahn. Der 120 Meter lange Kanal soll jeweils im Herbst während rund fünf Wochen vereist werden.

Merken
Drucken
Teilen
Diese Anschiebebahn auf Eis (hier an der Züspa) steht bald in Andermatt. (Bild zVg)

Diese Anschiebebahn auf Eis (hier an der Züspa) steht bald in Andermatt. (Bild zVg)

Dies um den Spitzensportlern optimale Starttrainings zu ermöglichen. Die Schweizer Bobfahrer peilen 2010 Olympia-Gold an. Für erfolgreiche Resultate ist der Start eminent wichtig. Trainings auf Eis waren bisher in der Schweiz nicht möglich.

Die Holz- und Stahlkonstruktion, die auch ein Schienensystem enthält, wird vom Schweizerischen Bobsleigh-, Schlitten- und Skeleton-Sportverband betrieben. Laut dem Verband könnte sich Andermatt dereinst als Olympia-Stützpunkt etablieren.

Sven Aregger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.