Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ANDERMATT: Bürgler Chor steht vor grossem Auftritt

Der Kirchenchor Bürglen singt mit einem renommierten Chor am Karfreitag am Klassik-Osterfestival. Dafür muss er aber auf andere Auftritte verzichten.
Markus Zwyssig
Bald gilt es ernst: Der musikalische Leiter Armin Wyrsch (links) probt mit dem Kirchenchor Bürglen. (Bild: Markus Zwyssig (Bürglen, 16. März 2017))

Bald gilt es ernst: Der musikalische Leiter Armin Wyrsch (links) probt mit dem Kirchenchor Bürglen. (Bild: Markus Zwyssig (Bürglen, 16. März 2017))

Markus Zwyssig

markus.zwyssig@urnerzeitung.ch

Die Männer und Frauen haben sich im Halbkreis aufgestellt. Zuerst sieht es ein bisschen aus wie bei einer Gymnastikstunde. Die Sänger kreisen ihre Schultern und Arme. Sie wärmen sich auf. Dann aber geht es um die Musik. Die Mitglieder des Kirchenchors Bürglen singen die Tonleiter hinauf und hinunter. Sie wieder­holen Silben, die ihnen der musikalische Leiter, Armin Wyrsch, vorgibt.

Alle sind mit grossem Einsatz bei der Probe im Kirchgemeindehaus Bürglen dabei. Bald haben sie einen grossen Auftritt. Am Karfreitag treten sie mit dem Chor Molto Cantabile aus Luzern in Andermatt am Klassik-Osterfestival auf. Begleitet werden die Sänger von Kammerorchester Festival Strings Lucerne. Auf­geführt werden «Die sieben letzten Worte» von Josef Haydn und «Stabat Mater» von Franz Schubert.

Der grosse Auftritt kommt zur richtigen Zeit

«Der Auftritt ist ein Geschenk für uns», sagt Antonia Kempf, Präsidentin des Kirchenchors. Mit einem renommierten Chor und mit den Festival Strings aufzutreten, sei etwas Besonderes. Und der Auftritt kommt erst noch zur richtigen Zeit. Der Kirchenchor kann heuer sein 125-jähriges Bestehen feiern. Ende Jahr steht noch ein zweites grosses Ereignis bevor: Der Kirchenchor tritt zusammen mit dem Musikverein Bürglen im Theater Uri auf. Dieser kann ebenfalls feiern: Er wird 100 Jahre alt.

Für den Auftritt am Klassik-Osterfestival schafft sich der Kirchenchor Freiraum. «Hauptaufgabe eines Kirchenchors ist es, die liturgischen Feiern im Laufe des Kirchenjahres mitzugestalten», sagt Armin Wyrsch. Diesmal müsse man nun aber einen anderen Fokus setzen. An Ostern wird der Kirchenchor für einmal nicht in der Pfarrkirche Bürglen zu hören sein. Trotzdem gibt sich Wyrsch überzeugt: «In Bürglen wird auch in diesem Jahr Ostern in einem festlichen musikalischen Rahmen gefeiert. Instrumentalisten werden die Gottesdienste musikalisch begleiten.» Vor dem Konzert werden die Proben etwas intensiver als sonst. Diese finden aber wie gewohnt jeweils am Donnerstagabend statt. Zudem werden weitere Proben angesetzt, um für das Konzert in Andermatt gerüstet zu sein. Die beiden Chöre treffen sich auch zu gemeinsamen Proben in Uri und Luzern.

Projekte ziehen auch junge Sänger an

Von Überalterung kann beim Kirchenchor Bürglen keine Rede sein – anders als bei vielen anderen Chören. Dazu tragen auch die Projekte bei. Dadurch gelingt es immer wieder, auch junge Menschen für die Kirchenmusik zu begeistern. Und das Gute: «Viele, die bei einem Projekt zum Kirchenchor stossen, bleiben», sagt Antonia Kempf erfreut. Dem Kirchenchor halten zahlreiche Sänger über Jahrzehnte die Treue.

Armin Wyrsch arbeitet gerne mit den Bürglern zusammen. «Ein Verein wie der Kirchenchor bietet vor allem auch wegen der langjährigen Mitglieder und klaren Vereinsstrukturen Gewähr für Kontinuität», so Wyrsch. «Das ist bei einem Chor, den man für ein Projekt zusammenstellt, weniger der Fall.» Der für unterschiedliche musikalische Werke benötigte eigene Klang könne bei einem Chor wie dem Kirchenchor besser erreicht werden als bei einem Projektchor. «Die Sänger können gut zuhören, sich subtil in einen Gesamtklang einfügen und sind bereit, die Absichten des Dirigenten bestmöglich umzusetzen», so Wyrsch.

Der Kirchenchor will sich auch in Zukunft nicht auf den Lorbeeren ausruhen. «Unser Ziel ist es, jedes Jahr grössere Projekte zu erarbeiten und aufzuführen», sagt Präsidentin Antonia Kempf. Mitglieder des Kirchenchors haben in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Formationen und Solisten zusammengearbeitet. Sie nahmen teil an musikalischen Grossveranstaltungen im Theater Uri und konzertierten mit dem Chor Uricanta oder dem Hobbychörli Bürglen. Auch durfte der Kirchenchor mit einer Top-Solistin Gospel-Songs aufführen und mit Kinderchören von Bürglen und Andermatt Weihnachtskonzerte gestalten. Der Kirchenchor Bürglen zählt 35 Mitglieder. Zwar kein offizielles Mitglied, aber fast immer dabei ist Organist Karl Arnold. «Es ist super, einen guten Musiker auf unserer Seite zu wissen, der den Chor gut kennt», sagt Antonia Kempf. «Das erleichtert die Arbeit.»

Armin Wyrsch freut sich auf den Auftritt in Andermatt. Der musikalische Leiter hat bei den vergangenen Ausgaben das Top-Niveau des Klassik-Osterfestivals schätzen gelernt. «Viele Musiker, die auftreten, sind im internationalen Konzertbetrieb etabliert oder stehen unmittelbar vor dem Durchbruch.» Das mache das Festival besonders spannend. Wyrsch kennt die Pfarrkirche Andermatt gut. «Es ist eine der schönsten Barockkirchen», gerät er ins Schwärmen. «Der Klang ist exzellent.» Am Karfreitag können sich die Konzertbesucher selber von den akustischen Qualitäten überzeugen.

Hinweis

Das Passionskonzert am Karfreitag, 14. April, in der Kirche St. Peter und Paul in Andermatt beginnt um 20 Uhr. Am Samstag um 17.30 Uhr wird das Konzert in der Kirche Maihof in Luzern aufgeführt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.