ANDERMATT: Drei Frauen planen grossen Urschner Event

Am 20. und 21. März steigt erstmals ein Musikfestival. Auftreten werden 16 Bands, darunter auch internationale Acts.

Drucken
Teilen
Von links: Elena von Wyttenbach, Jenny Russi und Shane Lutomirski ziehen beim neuen Musikfestival die Fäden. (Bild Urs Hanhart)

Von links: Elena von Wyttenbach, Jenny Russi und Shane Lutomirski ziehen beim neuen Musikfestival die Fäden. (Bild Urs Hanhart)

Auf die Beine gestellt hat den neuen Musikevent der Verein AndermattLive. Das ist denn auch gleich der Name des Festivals. Gestern orientierten die drei Vorstandsmitglieder Jenny Russi, Shane Lutomirski und Elena von Wyttenbach in Andermatt über die Einzelheiten. Allerdings liessen sie (noch) nicht alle Katzen aus dem Sack. So konnten sie beispielsweise den Hauptact vom 21. März, noch nicht bekanntgeben. Zum Budget wollten sie keine Angaben machen. Das sei geheim, hiess es.

Konzerte und Sport vereinen

«Musikkultur und Schneesport im Herzen der Alpen»: So lautet das Motto des neuen Festivals. «Wir möchten Touristen und Einheimischen eine kulturelle Veranstaltung bieten, die Konzerte und Sport vereint. Unser Event ermöglicht ein ganz spezielles Après-Ski-Erlebnis. Zwei unvergessliche Konzertabende sind garantiert», sagte Russi. Die Bands treten auf vier verschiedenen Bühnen auf. Pro Abend sind acht Konzerte geplant. Das Festival hat eine Kapazität von 800 Besuchern pro Abend.

Urs Hanhart