ANDERMATT: Drei Verletzte bei Unfall am Oberalp

Auf der Oberalppassstrasse sind am Sonntag bei einer Kollision drei Personen verletzt worden. Ein Autofahrer kam auf die Gegenfahrbahn und prallte in ein entgegenkommendes Auto.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle am Oberalp. (Bild: Kapo Uri)

Die Unfallstelle am Oberalp. (Bild: Kapo Uri)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Uri am Sonntagabend in Andermatt. Ein Autofahrer aus Österreich fuhr von Andermatt in Richtung Nätschen, als er aus unbekannten Gründen beim Nätschenkehr auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Autofahrer aus dem Kanton Solothurn kollidierte.

Die beiden Fahrzeuglenker wurden verletzt und mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht. Die Beifahrerin des talwärts fahrenden Autos wurde mit der Rega in ein auswärtiges Spital geflogen. Der Sachschaden beträgt laut Polizei-Communiqué mehrere tausend Franken.

Die Strasse war zwischen 18 und 18.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Bis 19.30 Uhr war die Strasse einseitig befahrbar.

Im Einsatz standen ein Rega-Helikopter, eine Ambulanz des Militärspitals Andermatt, ein First Responder, die Feuerwehr Andermatt, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

pd/rem